{cssfile}
Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

PAED.COM » Reformpädagogik » offener Unterricht » Studentin braucht Hilfe » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Marisa
Grünschnabel


Dabei seit: 12.05.2014
Beiträge: 1

smile Wie siehts in der Sekunfarstufe aus? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr Lieben (:

Ich habe bereits viel über offene Unterrichtsformen in der Primarstufe gehört und ich finde diese Form von Unterricht auch wirklich toll und erstrebenswert!
Aber was ich mich immer schon gefragt habe: Wie funktioniert offener Unterricht in der Sekundarstufe? Beziehungsweise wie reagieren Eltern der Schüler/innen? Immerhin ist da der Leistungsdruck auch schon höher, wie ich am eigenen Leib erfahren habe.
Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht?

Freu mich auf eure Antworten und bin über jeden Beitrag dankbar (:

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Marisa am 02.06.2014 09:40.

12.05.2014 19:27 Marisa ist offline Email an Marisa senden Beiträge von Marisa suchen Nehmen Sie Marisa in Ihre Freundesliste auf
Juergen
Administrator


Dabei seit: 08.11.2003
Beiträge: 282

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Marisa,

bisher sind alle Schulen, die Offenen Unterricht praktizieren Grundschulen.

In der Sek I und Sek II besteht das grundsätzliche Problem des Fachunterrichts.

Wenn dieses Prinzip Vorrang hat und dann die Lehrer in einer Klasse noch traditionellen Unterricht machen, braucht es schon ein gutes Einvernehmen mit der Klasse, wenn man Offenen Unterricht machen will.

Aber auch im Gymnasium gibt es aber durchaus Ansätze, den Unterricht zu öffnen. Literatur reiche ich nach. Sind dann aber Ansätze, die den Fachunterricht aufbrechen.

Liebe Grüße

Jürgen

__________________
Jürgen Göndör
service@paed.com
http://paed.com

19.05.2014 23:41 Juergen ist offline Email an Juergen senden Homepage von Juergen Beiträge von Juergen suchen Nehmen Sie Juergen in Ihre Freundesliste auf
Juergen
Administrator


Dabei seit: 08.11.2003
Beiträge: 282

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hier die angedrohte Literatur:

Regula Kyburtz-Graber: Offener Unterricht am Gymnasium -Hindernisse und Chancen eines partizipativen Unterrichtskonzepts

in: Aregger, Kurt; Waibel, Eva Maria (Hrsg.) (2008): Entwicklung der Person durch Offenen Unterricht - Das Kind im Mittelpunkt: Nachhaltiges Lernen durch Persönlichkeitserziehung. Reihe: Module der Lehrerbildung, Herausgegeben von Kurt Aregger, Jörg Petersen, Gerd-Bodo Reinert und Eva Maria Weibel, Augsburg, 1. Auflage - Brigg Pädagogik Verlag

Sie bezieht sich allerdings nicht auf das Konzept von Falko Peschel, sondern verwendet eine sehr weite Definition von offenem Unterricht: Als offen gilt jede Form, die den fragend-entwickelnden Unterricht auflöst.

Nicht in Deutschland gibt es eine Reihe von Schulen, die unter dem Namen Sudburyschulen bekannt sind oder auch 'demokratische Schulen' genannt werden, weil dort die SchülerInnen selbst bestimmen können, was sie lernen. Mal eine Suchmaschine anwerfen.

Eine sehr bekannte Schule ist auch Summerhill, gegründet von A. S. Neill: http://summerhill.paed.com

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße

Jürgen Göndör

__________________
Jürgen Göndör
service@paed.com
http://paed.com

20.05.2014 07:34 Juergen ist offline Email an Juergen senden Homepage von Juergen Beiträge von Juergen suchen Nehmen Sie Juergen in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH