paed.com - der etwas andere Bildungsserver

ReformpädagogInnen

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - Sch - S - T - U - W - X, Y - Z

U, VW, X, YZ
Uffrecht

Vaerting
Wagenschein
Wagner
Washburne
Wentzel
Wilker
Whitehouse
Wunder
Wyneken
Zander
Zulliger
Zutt



  • Bernhard Uffrecht
    Bernhard Uffrecht, (1885 - 1959), deutscher Reformpädagoge, war Lehrer an der Freien Schulgemeinde Wickersdorf, überwarf sich mit Wynneken und gründete 1919 die Freie Schul- und Werkgemeinschaft (FSWG).

  • Maria Johanna Mathilde Vaerting
    Maria Johanna Mathilde Vaerting (1884-1977) wurde 1923 von Max Greil als zweite deutsche Frau auf einen Lehrstuhl der Universität Jena berufen. 1913 hatte sie die pädagogische Streitschrift "Die Vernichtung der Intelligenz durch Gedächtnisarbeit" veröffentlicht

  • Martin Wagenschein
    Martin Wagenschein (1896 - 1988) machte 1914 ein Notabitur, studierte in Gießen die Fächer Mathematik, Physik, Geographie. Er wurde Lehrer und unterrichtete an der Odenwaldschule bei den Geheebs. Er trat der NS-Volkswohlfahrt (März-Nov. Kassierer) und dem NS-Lehrerbund bei. Wurde jedoch 1947 von der Spruchkammer entlastet. 1956 erschien sein Buch: Zum Begriff des Exemplarischen Lehrens, 1975 in Zusammenarbeit mit Hugo Kükelhaus: Rettet die Phänomene von 1963 - 1972 war er Lehrbeauftragter für Didaktik der exakten Naturwissenschaften an der Universität in Frankfurt. Er wurde mehrfach geehrt, z.B.: 1969: Preis der Georg-Michael-Pfaff-Stiftung für Initiativen im Bildungswesen; 1978: Ehrendoktorwürde der Technischen Hochschule Darmstadt; 1986: Didaktik-Preis für Physik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

  • Carl Friedrich Wagner
    Carl Friedrich Wagner (1891 - 1981), deutscher Reformpädagoge. Wagner war einer der führenden Reformpädagogen an der Versuchsschule an der Telemannstr. 10 in Hamburg.

  • Carleton Washburne
    Carleton Washburne (1889-1968), amerikianischer Reformpädagoge, befreundet mit Dewey, entwickelte den Winnetka-Plan. 1926 veröffentlichte er sein erstes Buch: New Schools in the Old World, in dem er über seine viermonatige Europareise berichtete, bei der er verschiedene progressive Schulkonzepte studiert hatte. Im Jahr 1929 gründete er eine Summer School für die Ausbildung von Lehrern und 1932 dann das Graduate Teachers College of Winnetka, da er der Auffassung war, eine progressive Erziehungsmethode verlangt von den Lehrern auch spezielle Fähigkeiten und eine andere Vorbereitung des Unterrichts. Er war von 1937 - 41 Präsident der Progressive Education Association und regte eine Zusammenarbeit mit der New Education Fellowship an. Von 1948 - 1956 war er Präsident der amerikanischen Sektion des Fellowship.

  • Konstantin Nikolaewitsch Wentzel
    Konstantin Nikolaewitsch Wentzel (1857-1947), russischer Reformpädagoge. Seine These: Schule ist kein Instrument zur Umsetzung politischer Ziele. Er schrieb 1917 eine der ersten 'Erklärungen der Rechte des Kindes'.

  • Karl Hermann Wilker
    Karl Hermann Wilker (1885 - 1980) deutscher Reformpädagoge. 1917 übernahm K. H. Wilker die Leitung der Zwangserziehungsanstalt Berlin-Lichtenberg unter dem Namen 'Lindenhof'. 1922 gründete er mit Elisabeth Rotten die deutschsprachige Sektion des Weltbundes für Erneuerung in der Erziehung (New Education Fellowship) und gab mit ihr die Zeitschrift 'Das Werdende Zeitalter' heraus. 1933 emigrierte Wilker in die Schweiz und war bis 1935 Mitarbeiter der Schweizer Erziehungsrundschau. 1964 kehrte er in die Bundesrepublik zurück und wurde 1975 Dr. h.c. (Uni Frankfurt/M).

  • John Howard Whitehouse
    John Howard Whitehouse (1873 - 1955) englischer Reformpädagoge. gründete 1919 Bembridge School.

  • Heinrich Wolgast
    Heinrich Wolgast, (* 26. Oktober 1860 in Jersbek; † 29. August 1920 in Hamburg) war ein deutscher Reformpädagoge

  • Ludwig Wunder
    Ludwig Wunder (1878 - 1949), deutscher Reformpädagoge, gründete das Landerziehungsheim Walkesmühle, war an der Gründung des LEH Herrlingen beteiligt und gründete dann das LEH Michelsbach, was er bis 1945 betrieben konnte.

  • Gustav Wyneken
    Gustav Wyneken (1875 - 1964), deutscher Reformpädagoge, Lehrer in den Landerziehungsheimen Ilsenburg und Haubindia. Trennte sich von Hermann Lietz und gründete 1906 zusammen mit Paul Geheeb die Freie Schulgemeinde Wickersdorf.

  • Alfred Zander
    Alfred Zander (1905 - 1997), schweizer Reformpädagoge, Lehrer im Landerziehungsheim Hof Oberkirch

  • Hans Zulliger
    Hans Zulliger (1893 - 1965), schweizer Reformpädagoge (Volksschullehrer), Psychotherapeut (Kinderanalytiker) und Schriftsteller.

  • R.A. Zutt
    Richard Adolf Zutt (*25. 1. 1887 Basel - † 12. 9. 1938), schweizer Reformpädagoge, Handwerkslehrer und Bildhauer, Kunsthandwerker.